Vermögen nutzen, erhalten und vermehren

Mit individuellen Strategien und passgenauen Lösungen

Florian Schmidt
Leiter Vermögensaufbau
Tel. 04102 80366-5885
florian.schmidt@haspa.de

Daniela Brunke

Daniela Brunke
Leiterin Vermögensoptimierung
Tel. 04102 80366-1203
daniela.brunke@haspa.de

Hamburger Sparkasse
Region Stormarn
Vermögensberatung
Haus der Wirtschaft
Beimoorkamp 6
22926 Ahrensburg

 
Wer Vermögen aufbauen oder vorhandenes erhalten und vermehren möchte, braucht einen kompetenten Ansprechpartner, der sich Zeit nimmt – bei Bedarf auch außerhalb von Öffnungszeiten. Florian Schmidt und Daniela Brunke von der Vermögensberatung der Haspa in Stormarn beantworten Fragen.
 
Warum unterscheiden Sie in Vermögensaufbau und -optimierung?
Florian Schmidt: Beim Vermögensaufbau stehen die Bildung von Vermögen und Vorsorge im Fokus der Beratung. Wir begleiten Kunden mit höherem Beratungsbedarf durch alle Lebensphasen – vom Studium über den immobilienkauf bis zum Renteneintritt. Dafür steht unseren Beratern ein umfangreiches Produktportfolio zur Verfügung, um unseren anspruchsvollen Kunden eine individuelle Lösung anbieten zu können.
Daniela Brunke: Wer viel verdient oder bereits über ein gewisses Vermögen verfügt, möchte es erhalten und vermehren. Da reicht es nicht, das Geld nur aufs Sparbuch zu legen. Hier sollte es ein aktives Management für das Kapital und eine breite Streuung auf verschiedenen Anlagearten geben. Für bestimmte Vorsorgeprodukte, Fonds, Wertpapiere und andere Dinge gibt es einen höheren Beratungsbedarf. Dafür nehmen wir uns gern etwas mehr Zeit, damit alle Fragen beantwortet werden können.
 
Was bedeutet das konkret? Wie lege ich mein Vermögen sinnvoll an?
Schmidt: Vermögensberatung ist vergleichbar mit dem Bau eines Hauses. Sie müssen sich im Klaren sein, wie Ihr Haus aussehen soll. Sie benötigen ein solides Fundament, auf dem dann das Haus mit verschiedenen Säulen entsteht. Bei Bedarf muss das Haus an die aktuelle Lebenssituation angepasst, zum Beispiel ein Kinderzimmer angebaut werden. Die Aufgabe des Beraters ist in diesem Beispiel wie die eines Architekten. In der Beratung werden die Wünsche und Ziele des Kunden analysiert und auf dieser Grundlage dann eine konkrete Empfehlung ausgesprochen. Es gibt deshalb keine allgemeine Antwort auf die Frage, wie Vermögen sinnvoll angelegt werden sollte. Die Antwort sieht für jeden Kunden anders aus. So individuell wie die jeweilige Lebenssituation des Kunden ist, so individuell sind auch die Beratung und die Anlagestrategie.
 
Wie sieht die Analyse aus?
Schmidt: Gemeinsam mit dem Kunden schauen wir, wie er im Alter leben möchte: Welches Vermögen soll ihm zur Verfügung stehen? Wie soll es angelegt werden? Von der Wunschrendite müssen Inflation, Steuern und Abgaben abgezogen werden. Für die Analyse nutzen wir ein spezielles Beratungssystem und bedienen uns der Marktanalysen unserer Spezialisten im Hause. Damit können wir auch schauen, wie das Vermögen unserer Kunden optimal, nach deren individuellen Wünschen und Zielen auf die verschiedenen Anlageklassen verteilt werden kann.
 
Welche Säulen sollte mein „Vermögenshaus“ haben?
Brunke: Grundsätzlich sollten dies eine eigene Immobilie, Anlagevermögen sowie private Vorsorge sein. Was im Einzelnen dazu gehört, hängt natürlich von den individuellen Lebensumständen und Planungen ab. Das sieht bei einem jungen Menschen am Anfang des Berufslebens natürlich anders aus als bei einer Familie, bei der beide berufstätig sind und die Kinder das Elternhaus verlassen haben, um auf eigenen Füßen zu stehen.
 
Warum diese drei Säulen?
Brunke: Die ersparte Miete einer selbst genutzten Wohnimmobilie ist im Alter so gut wie eine zusätzliche Geldrente. Man ist unabhängig von Mieterhöhungen und hat eine Sicherheit, falls man sich verändern möchte. Das Anlagevermögen steht langfristig zur Verfügung und soll Rendite abwerfen. Mit der zusätzlichen Vorsorge sichern Sie sich und ihre Familie gegen Risiken ab und schaffen sich fürs Alter eine weitere Einnahmebasis.
 
Ist das nicht viel Aufwand?
Schmidt: Ein bis zwei Stunden Zeit, um zu wissen, wie meine Vermögenssituation aussehen sollte, sind nicht viel. Und durch die jetzt investierte Zeit spart der Kunde in den Folgejahren ein Vielfaches ein. Es lohnt sich. Gerade beim aktuellen Kapitalmarktumfeld ist es wichtig, sein Vermögen eng zu begleiten und regelmäßig an die Rahmenbedingungen anzupassen. Die Kunden sollten sich die Zeit für ihr Vermögen nehmen. Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Termin. Dann schauen sich unsere Vermögensberater gemeinsam mit Ihnen an, wie Sie Ihre Ziele erreichen können.

Gibt es die Vermögensberatung nur in Ahrensburg?
Brunke: Nein, unsere Vermögensberater finden Sie auch in unseren Filialen. Sie beraten die Kunden bei Bedarf auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten und auf Wunsch auch zu Hause oder im Büro des Kunden.